rabbithole
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Carla
   Doreen
   Niels

https://myblog.de/rabbithole

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Als ich heute morgen im Halbschlaf auf den Zug wartete, betrat ein Mann mittleren Alter den Bahnsteig. Er sprach etwas aufgeregt mit sich selbst und holte schlie?lich ein kleines Radio aus seiner Tasche, rief erfreut:"Oh Anastacia!" und tanzte freudig dazu. Sofort entfernten sich s?mtliche Leute in seinem Umfeld, als ginge von jemanden, der sich aus wei? Gott welchen Gr?nden, anders verh?lt als die Bahnhofsnorm(n?mlich finster schauen und l?stern), eine unglaubliche Gefahr aus. Er wirkt ja beinahe schon gl?cklich! Wie kann er nur? Er k?nnte ja im n?chsten Moment Amoklaufen!So ein komischer Kerl!
Ich bleibe demonstrativ stehen und hebe nur die Augenbraue in Richtung der fl?chtenden Massen. Nachdem ich ihm best?tigt habe, dass sie sicherlich Talent hat, legte er eine ernste Mine auf und sagt :"Aber das ist ihr ja leider sehr auf die Brust geschlagen! Gott sei dank hat sie die schwere Operation hinter sich!"
W?hrend die Massen vermutlich davon ausgehen, dass er mich zwingt mit ihm auf die n?chste Toilette zu verschwinden, f?hl ich mich mal wieder best?tigt darin das Bahnhofsszenerien mein Leben nochmals bereichert haben.
14.12.05 12:45


Ein Misanthrop im Irrenhaus

Zur Zeit verharre ich oft fassungslos und f?hle mich vollkommen in Situationen hineingesetzt. Wie ein Waldtier, das man pl?tzlich eingefangen hat und in einen Zirkus gesteckt hat. Ich f?hle mich regelrecht angewidert von meinem Umfeld.Laute Stimmen, aggressive Gespr?che, die einfach nur leer oder von ener absto?enden Kleinkariertheit gepr?gt sind. Ich kann einfach keine Massen an Kindern mit Pelzjackenbesatz gepaart mit Stiefeln ?ber der Hose sehen. Soll mir doch egal sein, dass man die Leute tragen lassen soll, was sie wollen. Mir st??t es auf. Diese uniformierte Masse Mensch und all die Alternativen da drau?en, die man nur noch als solche betitelt, die es aber nicht mehr sind, die sind auch nicht viel besser.
Was will ich ?berhaupt? Ich wei? es selbst nicht. Aber diese Welt ist so verdammt blind momentan. Ich h?re nur noch L?stereien. L?stern ist menschlich! Ja Prima! Alles ist menschlich, aber alles ist nur in einem gewissen Rahmen zu ertragen und wenn ich im Zug nur noch Gespr?chen lausche, die von reinem Neid und Schadenfreude gepr?gt sind, frag ich mich: Warum muss momentan alles nur noch negativ sein? Ich kann es ja selbst nicht ?ndern, ich bin ja leider auch nicht positiv gestimmt.
13.12.05 14:56


Erster Eintrag

Es ist Dienstag. F?r mich pers?nlich der gr?sslichste und charakterloseste Tag in der Woche. Grund genug ihn etwas zu f?llen, zumal ich heute zu Hause geblieben bin, aufgrund von nervenaufreibenden Kopfschmerzen.
Ich habe seit geraumer Zeit nicht mehr dauerhaft etwas blogartiges betrieben, insofern fehlt es mir sehr mich mit meinen Gedanken an die Blogwelt zu richten um mir etwas Luft zu machen.
Wer kennt es nicht? Im Umfeld hat kaum jemand Zeit oder man gewinnt h?chstens den Eindruck, dass eine Person zu allem Ja und Amen sagt. Die Texte im Blog bleiben eine ganze Weile bestehen: Ich kann also etwas aussagen, f?r das man sich, wenn man es denn lesen will, Zeit nehmen kann wann man will und was dennoch wenigstens gesagt wurde.
Also erkl?r ich diesen Blog f?r er?ffnet ; )
13.12.05 13:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung